Fachtagung des österreichischen Erwerbsimkerbunds

| By More

von 22. bis 24. Februar 2019

Fachtagung des österreichischen Erwerbsimkerbunds
im Schwarzl-Freizeitzentrum
Premstätten bei Graz 

© Topp-digital-Foto/Pixabay.com

Die Erwerbsimker-Fachtagung ist mittlerweile ein Fixpunkt in den Kalendern zahlreicher ImkerInnen aus ganz Österreich und zählt zu den wichtigsten Imkereimessen in ganz Europa. Der Österreichische Erwerbsimkerbund veranstaltet jedes Jahr im Februar die zweieinhalbtägige Tagung in der Steiermark.

Die einzigartige Veranstaltung ist eine wunderbare Gelegenheit um Gleichgesinnte zu treffen, Kontakte zu knüpfen und sich mit ImkerInnen auszutauschen. Die Besucher erwartet jedes Jahr eine große Messe-Ausstellung für Imkerei-Fachartikel und eine Vielzahl an spannenden Vorträgen. Die Tagungsgäste haben die Möglichkeit an einem Tag geballt verschiedene internationale Aussteller zu besuchen, direkt mit Herstellern zu sprechen, zu stöbern, zu probieren und neueste Angebote zu entdecken. Abgerundet wird die Veranstaltung durch ausgewählte Fach-Vorträge zu aktuellen Themen von Spitzenreferenten aus der ganzen Welt.

Ein Besuch lohnt sich!

Wann:

22.02.2018 – 24.02.2019

Seminartag 22.2.2019
Ausstellung und Vorträge am 23. und 24.2.2019

Wo:

Schwarzl-Freizeit-Zentrum
Thalerhofstraße 85
8141 PremstättenDas Messegelände verfügt über 600 Sitzplätze in Vortragssaal und 3000m Ausstellungsfläche, sowie ausreichend Parkplätze für alle Besucher.

Hier geht’s zu Google-Maps.

Freitag, 22. 2. 2019 WORKSHOP-TAG (Keine Messe)

09:00 – 16:30 Imkern im angepassten Brutraum mit IM Jürgen Binder, Armbruster Imkerschule
Die Prof. Ludwig Armbruster Imker Schule lehrt das ökologische Imkern im Angepassten, einräumigen Brutraum.
Für Mitglieder gratis, € 40,00 für Besucher08:00 – 12:00 Varroaschulung (4UE)
Für Mitglieder gratis, € 20,00 für Besucher13:30 – 17:00 Apitherapie – ein interessantes Zusatzstandbein eines Hofladens mit Dr. Thomas Gloger, Apizentrum Ruhr
Zusätzlich zur Honigvermarktung kann die Apitherapie das Image und wirtschaftlichen Erfolg einer Imkerei stärken.  
In dem Seminar wollen wir die Möglichkeiten, von Stockluft, Gelee Royal, Propolis und Bienengiftbeleuchten. Wir wollen zeigen wie sinnvoll der Mix von Spezialisierung und Zukauf sein können. Das Seminar bietet entsprechende Hintergrundinformationen und Kundeninformation für Imker und sein Verkaufspersonal.

Ab einer gewissen Produktionsmenge betreiben viele Imker einen Hofladen, oder Verkauf ab Haus mit festen Öffnungszeiten. Da ohnehin jemand dafür abgestellt ist, wäre beispielsweise ein paralleles Angebot von Stockluft betriebswirtschaftlich wünschenswert. Ähnliches gilt es für den Honigverkauf. Der Imker hat das Vertrauen seiner Kunden und erfährt auch viele Anliegen seiner Kunden. Mit der zusätzlichen Kompetenz in Apitherapie rät er dann seien Kunden eben nicht, sich von einer Biene stechen zu lassen, sondern bietet evtl. eine Bienengiftcreme an. Eine Zusammenarbeit mit einem lokalen Heilpraktiker oder aufgeschlossenen Arzt führt dem Imker einen steten Strom von Interessenten für Stockluft und andere Bienenprodukte zu. Voraussetzung ist natürlich, daß die Kompetenz des Imkers und seines Verkaufspersonals über Honig und der Diskussion seiner Geschmacksnoten hinausgeht. Das Seminar soll die Kreativität anregen, sich von abzuheben anderen Angeboten. Dabei soll der Betrieb wirtschaftlich unabhängiger vom Honigertrag werden. Selbstverständlich soll dabei auch sicher und gesetzeskonform argumentiert werden können.
Die Apitherapie bietet hier vielfältige Möglichkeiten. Das Seminar gibt Antworten, die von Betrieb zu Betrieb anders ausfallen.
Für Mitglieder gratis, € 20,00 für Besucher

Teilnehmerzahl begrenzt, eine rechtzeitige Anmeldung ist obligatorisch: office@erwerbsimker.at
Mitglieder des OEIB werden bevorzugt gereiht!

Samstag, 23. 2. 2019 FACHTAGUNG & MESSE

08:00                     Einlass

08:30 – 09:00:   Eröffnung und Begrüßung durch den Präsidenten DI Dr.Stefan Mandl

09:00 – 09:50:   Pestizide – eine unterschätzte Gefahr für die Imkerei? – Prof. Johann Zaller, Autor und Professor UNI Wien, Österreich

09:50 – 10:30:    Entwicklungen am europäischen Honigmarkt aus Sicht der französischen Imkerei – Cindy Adolphe, SNA, Frankreich

10:30 – 11:40:   Projekt „BPRACTICES“: Zwischenergebnisse zum Feldversuch „Königin-Sperren + Oxalsäurebehandlung im Sommer?“ – Dr. Josef Mayr, AGES, Österreich

11:40 – 13:00:   Mittag

13:00 – 13:50:   Meine Betriebsweise – Ari Seppälä, Berufsimker, Finnland

13:50 – 14:40:   Digitaler Pflanzenschutz und Bienenstrom, Walter Haefeker, Präsident EPBA, Deutschland

14:50 – 15:40:   Evaluation of propolis antioxidant activity from special locations in Greece – Alexandros Papachristopherou, University of the Aegean, Griechenland

15:40 – 16:30:   Wohin geht die Landwirtschaft? – Erich Stekovics, Paradeiserkaiser und BIO-Landwirt aus Leidenschaft, Österreich

16:30 – 17:00:   Europäische Bienen außerhalb der EU – Die aktuelle Situation der Imkerei und Zucht in der Ukraine – Pawlo Kulinets, Ukraine

17:00 – 18:00:   tba

Sonntag, 24. 2. 2019 FACHTAGUNG & MESSE

08:00                     Einlass
08:30 – 09:00:   Begrüßung durch den Präsidenten DI Dr. Stefan Mandl09:00 – 09:50:   Aufbereitung und Konservierung von Drohnensperma bei künstlicher Besamung,  – Magnus Menges, Vorstandsvorsitzender Europäische Buckfastgemeinschaft, Deutschland10:00 – 12:00:   „Apes, quo vadis? – Ansätze und Konzepte zum Umgang mit der Biene im 21. Jahrhundert, Methoden und Systematik in der Königinnenzucht mit Fokus auf das Selektieren und Einkreuzen von Hygieneeigenschaften, insbesondere der VSH unter besonderer Beachtung einer wirtschaftlichen Betriebsweise“ – Lutz Eggert, VSH-Königinnenzüchter, Deutschland

12:00 – 13:30:   MITTAG

13:30 – 14:10:   Betriebsvorstellung vom Bauer des Jahres – Jacek Wojciechowski, Österreich

14:10 – 15:00:  Ergebnisse der Beobachtungs- und Post hoc Studie zu Einflussfaktoren auf den Überwinterungserfolg von Bienenvölkern, Dr. Rudolf Moosbeckhofer, AGES, Österreich

15:00 – 16:00:   Angepasster Brutraum – IM Jürgen Binder, Armbruster Imkerschule, Deutschland

ab 16:15    Generalversammlung des österreichischen Erwerbsimkerbunds

Generalversammlung des ÖEIB

Programmänderungen vorbehalten.

Kinderprogramm

Traditionell gibt es auch heuer wieder ein spezielles Programm für Kinder, ab ca. 6 Jahren aufwärts. Die Kinder werden von geschultem Personal betreut, während Sie in Ruhe die Vorträge und die Ausstellung genießen können. Basteln, Malen und Spiele werden den Aufenthalt für Kinder interessant machen. Nehmen Sie Ihre Kinder bzw. Enkel mit nach Graz, es wir auch für die Kinder ein Erlebnis sein!

Tags:

Category: ☰  Events in Österreich

Comments are closed.